check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren
Ein Bild auf goldenem Hintergrund. Zu sehen sind mehrere Kinder vor einen Fernseher. Archiv für Alltagskultur.
Aufgeschlagene Tagebücher, eines davon von 1938 bis 1943, sowie ein Fotoalbum. Archiv für Alltagskultur.
Verschiedene Dokumente aus einem Haushaltsbuch, zu sehen sind Einnahmen und Ausgaben. Archiv für Alltagskultur.
Mehrere Totenzettel aus verschiedenen Zeiten. Archiv für Alltagskultur.
Ein handgeschriebener Brief, der Alterserscheinungen aufweist und mit einem roten Wachssiegel versehen ist. Archiv für Alltagskultur.
Ein handgeschriebenes Kochbuch, Archiv für Alltagskultur.
Eine Bierzeitung mit der Aufschrift "Tor der Freiheit". Archiv für Alltagskultur.
Ein hölzerner Diakasten mit verschiedenen Aufklebern. Archiv für Alltagskultur.

Bei den Bildern im Slider handelt es sich um die Archivfunde unserer Mitarbeiterinnen. Nähere Informationen zu den einzelnen Artefakten finden Sie hier.

Das Archiv für Alltagskultur in Westfalen

In unserem Archiv werden Quellen aus Privatbesitz gesammelt, bewahrt, erforscht und vermittelt. Sie geben Einblicke in die Alltagskultur Westfalens seit dem 18. Jahrhundert.

Die Tonaufnahmen, Fotografien und Schriftquellen sind für alle Interessierten zugänglich und können in dem Online-Archiv einzeln oder auch bestandsübergreifend recherchiert werden.

Das Archiv für Alltagskultur in Westfalen wurde im Jahr 1951 unter dem Namen Archiv für westfälische Volkskunde (AwVk) gegründet und wird von der Kommission Alltagskulturforschung für Westfalen (LWL) getragen.

 

Kontakt

Wenn Sie Unterstützung bei der Recherche benötigen, unser Archiv besuchen oder Materialien zur Archivierung abgeben möchten, kontaktieren Sie uns:

Kommission Alltagskulturforschung in Westfalen
Scharnhorststr. 100
48151 Münster

alltagskultur@lwl.org

Tel: 0251/ 83 24404

Das Gebäude an der Scharnhorststraße 100, in dem sich die Kommission Alltagskulturforschung und das Archiv befinden.