Juden in Nordlippe. Ein Ausstellungsprojekt zu jüdischen Familienbiografien und zu Orten jüdischer Geschichte vom 18. bis zum 20. Jahrhundert

29.04.2022 Niklas Regenbrecht

Um 1800 lebten in den Dörfern Nordlippes und in der Stadt Barntrup zahlreiche Juden. Als Schutzjuden hatten sie einen besonderen rechtlichen Status. Erst im Zuge der Gleichstellung der Juden in Lippe 1849 sowie 1858 wurden die damit verbundenen Beschränkungen aufgehoben. Um 1800 gehörte Isaac Samson zu den... [mehr]

Kategorie: Ankündigungen

Schlagworte: Museum · Jürgen Scheffler

Bilder einer Sommerreise: Der Amsterdamer Künstler Martin Monnickendam in Westfalen, Lippe und im Weserbergland 1923

16.11.2021 Dorothee Jahnke

Aktuelle Ausstellung im Museum Hexenbürgermeisterhaus Lemgo

In seiner Herbstausstellung zeigte der Amsterdamer Kunsthändler Bernard Houthakker im Jahre 1923 Aquarelle und Pastelle, die im Sommer des gleichen Jahres auf einer Reise in Deutschland entstanden waren. Der Künstler Martin Monnickendam (1874-1943) war in die Weserregion gereist ... [mehr]

Und „überall ist alte Zeit“. Ein Artikel über Lemgo im „Täglichen Cincinnatier Volksblatt“ (1911)

13.07.2021 Dorothee Jahnke

„Das lippische Bergland ist das Land der Idyllen, die zierlich und nett überall da sind, wo man sie nicht vermuthet, es ist das Land verborgener, kleiner Schönheiten.“ So beginnt ein Artikel, der im Jahre 1911 erschienen ist und die Überschrift „Aus dem Lipper Land“ trägt. [mehr]