Landleben und Landtechnik im Wandel

14.07.2020

Es ist wieder soweit – die heiße Jahreszeit steht vor der Tür. Und das war früher nicht die Urlaubszeit, sondern die Zeit, in der die Schnitter und die Binderinnen auf die Felder zogen, um mit harter Arbeit in der prallen Sonne mit einfachsten Geräten per Muskelkraft... [mehr]

Kategorie: Aus anderen Sammlungen

Zoff up’n Hoff

05.06.2020

Von Piggenbruten und Freiersfüßen

Auf dem Mühlenhof gibt es gelegentlich mal Zoff. Das ist nichts Neues und war auch schon so, bevor der Gräftenhof Schulze Osterhoff aus Nienberge zum Aasee in Münster umgesetzt wurde. Der Tapetenwechsel hat daran augenscheinlich nichts geändert. [mehr]

Kategorie: Aus anderen Sammlungen

Maria Maienkönigin

08.05.2020

Der Marienmonat Mai

Marienverehrung gehört zur katholischen Kirche wie der Papst und der Zölibat – man muss sie nicht haben, aber mit ihnen ist es schöner und feierlicher. Angeblich manches auch einfacher.

Wenn Gottes Sohn Mensch geworden ist, so lautet die theologische Überlegung,... [mehr]

Kategorie: Aus anderen Sammlungen

April dött, watt he will.

14.04.2020

Wetterregeln aus dem Münsterland

In der traditionellen ländlich-bäuerlichen Lebenswelt blickte nach der Feldbestellung im Frühjahr alles auf das nun für die Ernte entscheidende Wetter der kommenden Monate. Und das war und ist bekanntlich ungewiss und von den Launen der Natur abhängig. Wettervorhersagen auf Grundlage aktueller meteorologischer... [mehr]

Kategorie: Aus anderen Sammlungen

Kein Gärtnern ohne Sämereien

20.03.2020

Heimatmuseum Bevergern bekommt eine Samenstube

Bis in die 1970er-Jahre hatten die meisten Familien in Deutschland einen Gemüsegarten, in dem sie einen Teil ihrer Nahrungsmittel selber produzierten. Hierzu waren nicht nur Kenntnisse und Fähigkeiten im Gartenbau vonnöten, sondern auch Sämereien als Grundlage der Pflanzenzucht. Diese konnten in jedem... [mehr]

Kategorie: Aus anderen Sammlungen

Fule und Buxenbeer

21.02.2020

Packt an!!! Fastnachtsbräuche in Sellen und Hollich

Über die alten Fastnachtsbräuche in und um Burgsteinfurt liegen zahlreiche Berichte vor. Sie stammen überwiegend aus der Feder von reformierten Geistlichen, die seit dem späten 16. Jahrhundert in der calvinistischen Grafschaft Steinfurt das aus ihrer Sicht unsinnige, unkontrollierte und allzu wilde Fastnachtstreiben...[mehr]

Kategorie: Aus anderen Sammlungen