23.02.2021

In Westfalen gibt’s was Neues: Graugold!

Graugold. Foto: Christiane Cantauw, Kommission Alltagskulturforschung für Westfalen.

Am vergangenen Freitag haben wir in diesem Blog ein Foto gepostet, auf dem die Entwurfsform aus der Gestaltungsplanung des neuen Magazins Graugold vom Juli 2020 gezeigt wird. Mittlerweile sind die Arbeiten schon sehr viel weiter vorangeschritten. Graugold wird in wenigen Wochen in den Druck gehen. Wann genau, wird jetzt noch nicht verraten.  

Das Magazin wird herausgegeben von Christiane Cantauw und Elisabeth Timm im Auftrag des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe.

Es zeigt Alltagskultur als eine Mischung aus vielen unterschiedlichen Teilen: glänzendes Vergnügen, banale Selbstverständlichkeit, schlimme Konflikte, bedeutsame Kleinigkeiten, schöne Momente, aufschlussreiche Veränderungen und vieles mehr. Wir möchten mit dem Magazin wissenschaftliche Expertise attraktiv vermitteln und zur Beteiligung anregen. Mit über 20 Rubriken zu vielen Themen aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sowie mit historischen und aktuellen Fotoserien richtet sich das Magazin an alle, die sich mit Alltagskultur beschäftigen möchten.

Wie kam ein Taubenfallschirm in unser Archiv und wofür wurde er verwendet? Was hat ein in Afrika „von heidnischen Eltern“ Geborener mit Westfalen zu tun und warum schauen zu Silvester Millionen von Menschen Dinner for One? Was verbirgt sich hinter dem Titel „Magie in Dortmund“? Diesen und vielen weiteren Fragen und Aspekten gehen wir in der ersten Ausgabe nach. Wir interviewen zudem Menschen in ganz Westfalen und stellen ihre ehrenamtlichen Projekte und Tätigkeiten vor. Auch laden wir sie ein mitzumachen, beispielsweise, wenn wir Ihre Hilfe bei unbekannten, rätselhaften Objekten aus Sammlungen und Archiven erfragen.

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Erfahren Sie in Kürze mehr darüber, wie das Magazin entwickelt wurde und werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen!

Kategorie: Ankündigungen

Schlagwort: Magazin für Alltagskultur